Ulrich
van Aaken

Referenzen

2009

»Romanze mit einem Dreibeiner«

Fachliche Hilfestellung bei der Übersetzung des Buches »Romanze mit einem Dreibeiner – Glenn Goulds obesessive Suche nach dem perfekten Klavier« von Katie Hafner. Übersetzung: Matthias Müller.


[mehr ...]


Eintrag im deutschen »Who Is Who«

B.: Instrumentenbauer. El.: Dr. med. Ernst u. Adelgundis, geb. Koenen. S.: 1969 Abitur Mönchengladbach, 1972—76 Schulmusikstud., 1977—79 Lehre Klavier- und Cembalobau …


[mehr ...]


31. August 2004

Musikalischer Sommer in Ostfriesland

[…] Nicht zuletzt seinem hohen fachlichen Können, das er in der Zusammenarbeit mit den bedeutendsten international konzertierenden Pianisten, auf europäischen Musikfestivals und bei verschiedenen Musikinstitutionen […]


[mehr ...]


Würzburg, 26. Oktober 2000

Universität Würzburg – Institut für Musikwissenschaft

[…] Einen solch lebendigen, sachlich fundierten und begeisternden Auftakt habe ich bei meinen Musikpsychologie-Lehrveranstaltungen selten gehabt. Und Sie haben an der Reaktion der Studierenden – der Seminarraum war mit rund 60 Personen bis auf den letzten Platz gefüllt – selbst gespürt, dass es Ihnen gelungen ist, immerhin über anderthalb Stunden für anhaltende Aufmerksamkeit und Konzentration zu sorgen.


[mehr ...]


München, 25.09.2001

Deutscher Tonkünstlerverband e. V.

[…] In der Theorie wurden Fragen zur Intonation, Regulation, Reparatur und zum Bau eines Cembalos erörtert. Man konnte sich schon damals keine überzeugendere und gelungenere Präsentation vorstellen.


[mehr ...]


3.5.1996

Stadttheater Würzburg

[…] Mit bemerkenswertem fachlichen Können und großem Engagement widmet er sich neben den Konzerten in Würzburg auch den anspruchsvollen Aufgaben des alljährlich stattfindenden Mozartfestes, bei dem Musiker von internationalem Rang verpflichtet werden.


[mehr ...]


Hamburg, 26. Februar 1986

Steinway & Sons

[…] Ihr Hinweis auf die Zarge bezw. Rim ist richtig. Versuche haben ergeben, daß Wand und Zarge, gefertigt aus in Längsrichtung verlaufenden Hartholzdickten, einen dreimal höheren Schwingungsverlauf aufweisen als Zargen und Wände mit abgesperrten, also quer verlaufenden Dickten.


[mehr ...]


Braunschweig, 17.03.1986

Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik GmbH

[…] Mit Freude und Interesse habe ich Ihre Ausführungen zur Zarge des Flügels gelesen. Ich kann zu einer so eindeutigen, klaren und fachlich gehaltvollen Formulierung nur gratulieren.


[mehr ...]